Mit frischen Frühlingsfarben für ein Wohlfühlambiente sorgen

Grün als Ausdruck von Frische und Lebenslust

Es ist überall bekannt, dass Farben die verschiedensten Assoziationen und Reaktionen auslösen, die nicht nur auf individuellen Erfahrungen basieren. Durch deren gezielten Einsatz kann der Blick des Betrachters beeinflusst werden. So wirken beispielsweise große Räume mit Hilfe dunkler Farben viel kleiner.

Auch bestimmte Stimmungen und Gefühle können mit einer  gut durchdachten Farbwahl hervorgerufen werden, allerdings lassen sich generell nur gewisse Grundtendenzen festlegen, da die Empfindungen zu diffus sind und die Auswirkungen auf die Psyche der Betrachter nicht allgemein gültig ist.

Die Farbe Grün steht beispielsweise für Frische, Durchsetzungsvermögen, Entspannung, aber auch Beharrlichkeit, Ruhe, Lebenslust und Naturverbundenheit. Gelb wiederum drückt Reife, Heiterheit, Vorwärtsstreben, Optimismus, Freundlichkeit, Veränderung, Wärme und Extrovertiertheit aus.

Bevor man dern eigene Wohnung mit Frühlingsfarben ein neues Outfit verpasst werden soll, um für ein neues Wohlfühlambiente zu sorgen, ist es daher empfehlenswert, den Wohnfarben-Test auf Myself zu machen. Wer sich nach dem langen Winter einen Hauch von Frühling ins eigene Zuhause holen möchte, kann dies mit Hilfe kleiner Veränderungen, wie beispielsweise pastellgrünen Handtüchern, Badezimmervorlagen und anderen Accessoires ganz leicht umsetzen.

Wer jedoch eine Komplettveränderung wünscht, kann natürlich auch die Wände der eigenen Wohnung in Frühlingsfarben streichen oder neue Fliesen legen. Wände in blassem Türkis sorgen für ein kühles Wohnambiente, bei dem die Wohnlichkeit trotzdem nicht zu kurz kommt. Satte Grüntöne zaubern in Verbindung mit grauem Schiefer ein skandinavisches Feeling in die Wohnung. Lindgrüne Wände passen in Verbindung mit weißen Möbeln und Terrakotta-Fliesen auf jeden Fall zum Frühling.

Tags: , ,

Leave a Reply